Bereitschaft zur Wahlbeteiligung steigt in Münchner Bevölkerung

Wahlbereitschaft Muenchen

Pressemitteilung – Ergebnisse der repräsentativen Winterumfrage 2018/2019 in der Region München

München, 25.03.2019

Sowohl für die anstehende Europawahl als auch für die Kommunalwahl 2020 steigt die Wahlbeteiligungsbereitschaft in der Bevölkerung der Region München. Das zeigt ein Vergleich der bevölkerungsrepräsentativen Trendumfragen vom Sommer 2018 mit der soeben abgeschlossenen Winterumfrage 2018/2019 des in München ansässigen Regionalinstituts für Marktforschung (RIM Marktforschung GmbH).

61,6% der Bevölkerung in der Region München können sich derzeit vorstellen, „bestimmt“ an der anstehenden Europawahl teilzunehmen, weitere 16,7% „eher ja“. Damit steigt die Teilnahmebereitschaft gegenüber dem Sommer 2018 um 8,0 Prozentpunkten auf 78,4%.

Auch für die Kommunalwahl 2020 interessieren sich insgesamt aktuell mehr Befragte als noch im Sommer 2018: derzeit würden 66,3% der Gesamtbevölkerung in der Region München „bestimmt“, weitere 15,1% „eher ja“ teilnehmen, wodurch sich eine Steigerung um 5,4 Prozentpunkte auf 81,4% errechnet.

Bei beiden Wahlen ist derzeit eine signifikant überdurchschnittliche Teilnahmebereitschaft unter Männern und unter der Bevölkerung ab 50 Jahren zu beobachten. Ebenso besteht ein positiver Zusammenhang aus formaler Bildung und Teilnahmebereitschaft.

Parteienpräferenz: Winterumfrage 2018/2019

Die Parteienpräferenz, erhoben mittels der Frage: „Welche der folgenden Parteien würden Sie derzeit bevorzugt, welche vielleicht und welche unter gar keinen Umständen wählen?“, weist eine deutliche Diskrepanz zwischen Stadt- und Umlandbevölkerung auf:

Die Stadtbevölkerung bevorzugt derzeit mit Abstand die Grünen (42,8%). CSU und SPD weichen im Präferenzmodell als bevorzugte Partei mit 18,8% bzw. 15,3% nicht stark ab, allerdings liegt der Anteil strikter Ablehner der CSU mit 32,9% deutlich über dem der SPD (20,2%).

Die Umlandbevölkerung, also die Befragten aus den um München liegenden Landkreisen Erding, Freising, Ebersberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck, Dachau sowie dem Landkreis München, bevorzugen derzeit zu 35,1% die CSU, zu 25,1% die Grünen und zu 20,8% die Freien Wähler. Zu beachten ist jedoch, dass der Anteil strikter Ablehner unter den Grünen mit 27,2% die Fans leicht übertrumpft, während der Anteil strikter Ablehner der Freien Wähler mit 16,7% geringer ist.

Zur Studie

Die erwachsene deutschsprachige Bevölkerung wird 4x jährlich durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) im Rahmen einer bevölkerungs-repräsentativen Mehrthemenumfrage (regionale Omnibusumfrage) zu verschiedensten Themen aus Wirtschaft, Politik, Sozialem und zur allgemeinen Stimmungslage schriftlich befragt. Die Sommerumfrage in der Region München war vom 21.06. – 23.07.2018 im Feld. Befragt wurden 702 Personen, darunter 393 Personen aus der Stadt München. Die Winterumfrage in der Region München war vom 14.02. – 15.03.2019 im Feld. Befragt wurden 709 Personen.

Übersicht Zahlen

Einen Überblick der Zahlen enthält beigefügte Pressemitteilung (pdf).

Pressemitteilung „Bereitschaft zur Wahlbeteiligung“ – Herunterladen (PDF)

Kontakt

V.i.S.d.P

RIM Marktforschung GmbH
Heike Brandstetter
Geschäftsführung
Kochelseestraße 10
81371 München
Tel. (089) 77 76 54 90-2
E-Mail hb@rim-marktforschung.de