Corona-Impfungen zuerst für Pflege- und medizinisches Personal sowie Risikogruppen

corona impfung

Pressemitteilung – Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Herbstumfrage 2020 in der Region München

München, 09.11.2020

Drei Viertel der Bevölkerung der Region München stimmen dafür, den zukünftigen Corona-Impfstoff bevorzugt an medizinisches und Pflegepersonal sowie an Risikogruppen auszugeben. Das zeigt die im September und Oktober 2020 durchgeführte bevölkerungsrepräsentative Herbstumfrage des in München ansässigen Regionalinstituts für Marktforschung (RIM Marktforschung GmbH).

Auf die Frage: „Angenommen, es gäbe schon einen Impfstoff gegen Covid-19, wer sollte Ihrer Meinung nach bevorzugt diesen Impfstoff erhalten“, votieren 76% der Befragten in der Region München für Personen aus den Bereichen Pflege und medizinischer Berufe, 75% für Risikogruppen (Kranke, Ältere etc.), 53% für Kinderbetreuung (Kita) und 52% für Lehrkräfte. Weitere versorgungsrelevante Berufsgruppen (Lebensmittel, Einzelhandel etc.) sollten aus Sicht von 28% der Befragten bevorzugt geimpft werden können.

20% der Befragten in der Region München sind der Ansicht, dass alle – unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer der genannten Gruppen – gleichermaßen Zugriff auf den Impfstoff haben sollten.

3% der Teilnehmenden gehören zu den sog. Impfgegnern, 4% möchten oder können sich zu der Thematik nicht äußern.

Zur Studie

Die erwachsene deutschsprachige Bevölkerung wird viermal jährlich durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) im Rahmen bevölkerungsrepräsentativer Mehrthemenumfragen (regionale Omnibusumfragen) zu verschiedensten Themen aus Wirtschaft, Politik, Sozialem und zur allgemeinen Stimmungslage schriftlich befragt. Die Herbstumfrage in der Region München war vom 24.09. – 23.10.2020 im Feld. Befragt wurden
705 Personen.

Pressemitteilung „Corona-Impfungen“ – Herunterladen (PDF)

Freigegeben zur Veröffentlichung unter Bezugnahme auf das durchführende Institut RIM Marktforschung GmbH aus München.

Weitere Veröffentlichungen zu den regionalen Trendumfragen finden Sie unter www.rim-marktforschung.de/news.

Kontakt

-V.i.S.d.P
RIM Marktforschung GmbH; ASP: Heike Brandstetter
Geschäftsführung
Untersbergstraße 44
81539 München
Tel. (089) 77 76 54 90-2
E-Mail hb@rim-marktforschung.de