Hohe Zustimmungswerte für Masern-Impfpflicht in der Bevölkerung

Impfpflicht Masern

Picture credit: freepik

Pressemitteilung – Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Frühjahrsumfragen 2019 in den Regionen München und Nürnberg

München, 05.06.2019

Die Bevölkerung in den Regionen München und Nürnberg spricht sich mehrheitlich für eine Impfpflicht gegen Masern aus. Das zeigen die soeben abgeschlossenen bevölkerungsrepräsentativen Frühjahrsumfragen 2019 des in München ansässigen Regionalinstituts für Marktforschung (RIM Marktforschung GmbH).

Anlässlich wieder häufiger aufgetretener Fälle an Masernerkrankungen hat das Münchner Marktforschungsinstitut die erwachsene Bevölkerung in den Regionen München und Bayern zu deren Einstellung bezüglich einer potenziellen Impfpflicht befragt.

Auf die Frage: „Welcher der folgenden Aussagen zum vermehrten Auftreten von Masern-Erkrankungen in Deutschland stimmen Sie zu?“, entscheiden sich 72% der Erwachsenen in der Region München und 67% im Raum Nürnberg für eine Einführung einer deutschlandweiten Impfpflicht gegen Masern. Jeweils rund ein Viertel der Bevölkerung in den beiden Befragungsgebieten ist der Ansicht, dass jeder selbst entscheiden sollte, ob er sich gegen Masern impfen lässt.

In der Region München plädieren die jüngeren Altersgruppen bis 35 Jahre zu 33% signifikant häufiger für eine Entscheidungsfreiheit hinsichtlich Masernimpfungen, während dieser Anteil bei Befragten ab 65 Jahren nur bei 19% liegt. Im Raum Nürnberg hingegen ist ein Altersgruppeneffekt nicht zu beobachten, hingegen stimmt dort die weibliche Bevölkerung mit 30% häufiger gegen die Impfpflicht.

Keinen signifikanten Einfluss auf die Einstellung zur Thematik spielt in den Befragungsgebieten die Tatsache, ob minderjährige Kinder im Haushalt leben oder nicht. Auch die formale Schulbildung oder das Geschlecht der Befragten unterscheiden sich diesbezüglich nicht.

Zur Studie

Die erwachsene deutschsprachige Bevölkerung in Bayern wird jährlich durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) im Rahmen von bevölkerungs-repräsentativen Mehrthemenumfragen (regionale Omnibusumfrage) zu verschiedensten Themen aus Wirtschaft, Politik, Sozialem und zur allgemeinen Stimmungslage schriftlich befragt. Die Frühjahrsumfragen in den Regionen München und Nürnberg waren vom 29.04. bis 29.05.2019 (München) bzw. 25.04. bis 17.05.2019 (Nürnberg) im Feld. Befragt wurden 684 (Region München) bzw. 743 (Region Nürnberg) erwachsene Personen.

Übersicht Zahlen

Einen Überblick der Zahlen enthält beigefügte Pressemitteilung (pdf).

Pressemitteilung “Masern-Impfpflicht” – Herunterladen (PDF)

Kontakt

V.i.S.d.P

RIM Marktforschung GmbH
Heike Brandstetter
Geschäftsführung
Kochelseestraße 10
81371 München
Tel. (089) 77 76 54 90-2
E-Mail hb@rim-marktforschung.de