Stimmungsbild „Rettet die Bienen!“

Rettet die Bienen

Aktuell große Teilnahmebereitschaft an potenziellem Volksentscheid „Rettet die Bienen!“; Befürworter stellen absolute Mehrheit

Pressemitteilung – Ergebnisse der repräsentativen Winterumfrage 2018/2019 in der Region München

München, 08.04.2019

Aktuell würden 89,0% der Bevölkerung in der Region München an einem Volksentscheid in Sachen „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ teilnehmen. Darunter befinden sich 86,8% Befürworter. Informationsstand über Inhalte zeigt Potenzial nach oben. Das zeigt die soeben abgeschlossene bevölkerungsrepräsentative Winterumfrage 2018/2019 des in München ansässigen Regionalinstituts für Marktforschung (RIM Marktforschung GmbH).

Die RIM Marktforschung GmbH hat die Bevölkerung der Region München direkt im Anschluss an das Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ vom 14.02. bis zum 15.03.2019 zu ihrer Einstellung, zum Informationsstand und zur Teilnahmebereitschaft an einem potenziellen Volksentscheid befragt.

Einstellung zum Volksbegehren „Rettet die Bienen!“

81,0% der Bevölkerung im Befragungsgebiet befürworten das Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ eher, 9,1% lehnen es eher ab, 8,2% wissen es derzeit nicht und 1,7% haben keine Angabe gemacht.

Diese prozentuale Verteilung trifft in ihrem Gesamtbild auf alle soziodemografischen Teilgruppen in der Region München gleichermaßen zu. Selbst im Umland der Region München, also in den um die Stadt München angrenzenden Land-kreisen, überwiegen die Befürworter mit 78,6%, wenngleich der Anteil der Ablehner mit 13,0% signifikant überdurchschnittlich ausfällt.

Die Analyse nach Parteiensympathie zeigt sowohl im Lager der Grünen (pro: 90,6%, contra: 2,7%), der SPD (pro: 80,3%, contra: 4,3%) als auch der CSU (pro: 67,8%, contra: 18,6%) ein eindeutig positives Klima zugunsten des Volksbegehrens.

Informationsstand zum Volksbegehren

19,6% der Bevölkerung fühlen sich über die Inhalte des Volksbegehrens sehr gut informiert,
47,3% gut informiert, 24,5% weniger gut informiert und 6,3% gar nicht informiert. Dem Rest ist
das Thema entweder unbekannt oder er hat keine Meinung dazu abgegeben.

Mit 42,9% sind die unter 35-Jährigen überdurchschnittlich schlecht über die Inhalte informiert. Auch der Vergleich zwischen Stadt- und Umlandbevölkerung zeigt einen – wenn auch nicht signifikant – höheren Informationsstand der Umlandbevölkerung.

Teilnahmebereitschaft Volksentscheid

Auf die Frage: „Angenommen, es kommt zu einem Volksentscheid in Sachen „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“, werden Sie sich dann an diesem Volksentscheid beteiligen?“, antworten 56,9% der Befragten derzeit mit „Ja, ganz bestimmt“, 32,1% mit „Ja, vielleicht“ und 9,5% mit „Nein“. Der Rest hat keine Angabe gemacht.

Unter denjenigen, die „ganz bestimmt“ an dem Volksentscheid teilnehmen würden, sind derzeit 90,8% dafür, 6,5% dagegen und 1,9% unentschieden.

Unter denjenigen, die „vielleicht“ an dem Volksentscheid teilnehmen würden, sind derzeit 79,8% dafür, 7,3% dagegen und 12,7% unentschieden.

Befragte, die derzeit nicht an dem Volksentscheid teilnehmen würden, sind zu 38,8% dafür, zu 31,3% dagegen und zu 29,9% unentschieden.

Diejenigen, die „ganz bestimmt“ an dem Volksentscheid teilnehmen würden, fühlen sich zu 83,7% sehr gut oder gut über die Inhalte des Volksbegehrens informiert.

Diejenigen, die „vielleicht“ an dem Volksentscheid teilnehmen würden, fühlen sich zu 49,8% sehr gut oder gut informiert und zu 48,7% weniger oder gar nicht gut informiert.

Einen signifikant niedrigen Informationsstand (61,7%) über die Inhalte des Volksbegehrens haben diejenigen, die sich derzeit nicht an dem Bürgerentscheid beteiligen würden.

Zur Studie

Die erwachsene deutschsprachige Bevölkerung wird 4x jährlich durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) im Rahmen einer bevölkerungs-repräsentativen Mehrthemenumfrage (regionale Omnibusumfrage) zu verschiedensten Themen aus Wirtschaft, Politik, Sozialem und zur allgemeinen Stimmungslage schriftlich befragt. Die Winterumfrage in der Region München war vom 14.02. – 15.03.2019 im Feld. Befragt wurden 709 Personen.

Übersicht Zahlen

Einen Überblick der Zahlen enthält beigefügte Pressemitteilung (pdf).

Pressemitteilung „Rettet die Bienen“ – Herunterladen (PDF)

Kontakt

V.i.S.d.P

RIM Marktforschung GmbH
Heike Brandstetter
Geschäftsführung
Kochelseestraße 10
81371 München
Tel. (089) 77 76 54 90-2
E-Mail hb@rim-marktforschung.de