Raum Nürnberg. Stimmungsbild Frühjahr 2019

Wohlfühlindex, Optimismus, persönliche Situation u.v.m.: Die Bevölkerung des Raums Nürnberg, also der Städte Nürnberg, Erlangen, Fürth, Schwabach sowie der Landkreise Fürth, Forchheim, Erlangen-Höchstadt, Roth und Nürnberger Land, wurde durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentativen Omnibusumfrage im Frühjahr 2019 zu verschiedensten Themen aus Wirtschaft, Politik, Sozialem und zur allgemeinen Stimmungslage befragt. Die Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage 2019 zeichnen folgendes Stimmungsbild:

Nürnbergumfrage Frühjahr 2019

Stimmungsbild Nuernberg

Stimmung in Nürnberg

95% der Bevölkerung fühlen sich wohl im Raum Nürnberg. Zwei Drittel geben an, sehr gerne hier zu wohnen, 29% immerhin gerne. 77% der Befragten, also drei Viertel der Bevölkerung im Raum Nürnberg, sind zurzeit eher optimistisch, 22% eher pessimistisch.

Persönliche Situation: Finanzen und Lebensqualität

Die eigene Lebensqualität wird perspektivisch stabil eingeschätzt: 71% erwarten keine Veränderung der aktuellen Situation, 15% erwarten eine Verbesserung, 13% eine Verschlechterung.

Die eigene persönliche wirtschaftliche Situation der kommenden Monate wird von 72% der Befragten konstant eingeschätzt. Die übrigen Umfrageteilnehmer gehen tendenziell eher von einer Verschlechterung aus (Saldo: -3 %-Pkte.).

Daher planen insgesamt mehr Befragte (34%) für die Erfüllung persönlicher Wünsche eher weniger Geld als aktuell ausgeben als größere Investitionen zu tätigen (29%). 37% der Befragten sind diesbezüglich noch unentschlossen.

66% der Bevölkerung planen einen Sommerurlaub: 67% davon fahren ins Ausland, 39% verreisen im Inland.

Einschätzung der gesamtwirtschaftlichen Situation in Deutschland

Die Einschätzung der gesamtwirtschaftlichen Situation in Deutschland ist kritisch: Etwas weniger als die Hälfte der Befragten (45%) geht davon aus, dass die deutsche Wirtschaftslage in den nächsten Monaten konstant bleiben wird, 47% vermuten eine Verschlechterung und 7% eine Verbesserung.

Einen konstanten Arbeitsmarkt erwarten aktuell 54% der Befragten, 34% befürchten eine Zunahme der Arbeitslosigkeit, 11% einen Rückgang. 60% gehen in den kommenden Monaten von stabilen Preissteigerungsraten aus.

Marktforschung Raum Nürnberg

Für weitere Fragen zur unserer Frühjahrsumfrage im Raum Nürnberg, sowie allgemeinen Fragen zum Thema Marktforschung in Nürnberg können Sie sich direkt an Katharina Kovac wenden.