Parks und Naherholungsgebiete in München erreichen hohe Besucherzahlen. Kritik an Sauberkeit des Flauchers. Zustimmung für Gastronomie im Maxwerk.

Naherholungsgebiete Muenchen
Pressemitteilung – Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Frühjahrsumfrage 2018

München, 29.05.2018

Die Parks und Naherholungsgebiete der Stadt München, allen voran der Englische Garten und der Olympiapark, besuchen jährlich über vier Fünftel der Bevölkerung aus der Region München. Das zeigt die soeben abgeschlossene bevölkerungsrepräsentative Frühjahrsumfrage 2018 des in München ansässigen Regionalinstituts für Marktforschung (RIM Marktforschung GmbH).

Rund 1,9 Mio. Erwachsene aus der Region München, also aus der Stadt München inklusive ihrer angrenzenden Landkreise, haben eigenen Angaben zu Folge die Parks und Naherholungsgebiete der Stadt München besucht.

Hauptbesuchsmagnete sind der Englische Garten sowie der Olympiapark, die rund die Hälfte der Bevölkerung anziehen. Der Flaucher, der Schlosspark Nymphenburg und der Hirschgarten erreichen ein Besucherpotenzial von rund einem Drittel der Gesamtbevölkerung.

Den Hofgarten besuchten etwas mehr als ein Viertel, den Botanischen Garten sowie den Westpark rund ein Fünftel der Bevölkerung im Befragungsgebiet.

Zufriedenheit mit dem Flaucher

Auf Nachfrage beurteilen die Befragten den Flaucher in Bezug auf Atmosphäre und Erholungswert mit Durchschnittsnoten (Viererskala) von 1,78 und 1,92 sehr gut: 35% sind mit der Atmosphäre, 28% mit dem Erholungswert sehr zufrieden.

Etwas kritischer wird das Miteinander unterschiedlicher Besuchergruppen (wie Familien, Sportler, Hundebesitzer etc.) erlebt: mit 19% ist damit knapp jeder fünfte Beurteilende sehr zufrieden, 56% sind zufrieden, die restlichen 25% haben Anlass zu Kritik.

Am schlechtesten schneidet die Sauberkeit unter den abgefragten Aspekten ab: Nur 7% sind damit sehr zufrieden, 49% zufrieden, 33% weniger zufrieden und 10% gar unzufrieden.

Neue Gastronomie mit Biergarten im Maxwerk?

Die derzeitigen Überlegungen, im „Maxwerk“ ein Lokal mit Biergarten zu eröffnen, sind etwas mehr als einem Drittel der Bevölkerung bekannt. Die Einstellung zu dem Vorhaben ist derzeit noch undifferenziert: mehr als die Hälfte der Bevölkerung im Gesamtbefragungsraum der Region München hat keine Meinung zur Thematik, auch im Stadtgebiet hat sich die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung noch kein Bild gemacht. Die restlichen Befragten stimmen derzeit mehrheitlich für das Vorhaben.

Zur Studie
Die erwachsene deutschsprachige Bevölkerung wird jährlich durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentativen Mehrthemenumfrage (regionale Omnibusumfrage) zu verschiedensten Themen aus Wirtschaft, Politik, Sozialem und zur allgemeinen Stimmungslage schriftlich befragt. Die Frühjahrsumfrage in der Region München war vom 19.04. – 22.05.2018 im Feld. Befragt wurden 689 Personen.

Übersicht Zahlen
Einen Überblick der Zahlen enthält der beigefügte Ergebnisbericht (pdf).

Ergebnisbericht „Münchner Naherholungsgebiete“ – Herunterladen (PDF)

Pressemitteilung „Münchner Naherholungsgebiete“ – Herunterladen (PDF)

Weitere Veröffentlichungen zu den regionalen Bevölkerungsumfragen finden Sie unter
www.rim-marktforschung.de/blog.

Kontakt

V.i.S.d.P

RIM Marktforschung GmbH
Heike Brandstetter
Geschäftsführung
Kochelseestraße 10
81371 München
Tel. (089) 76 77 54 90-2
E-Mail hb@rim-marktforschung.de