Die Münchner Innenstadt

Trendumfragen 2015 und 2017 in der Region München

Die Bevölkerung der Region München, also der Stadt München und deren angrenzenden Landkreise, wurde durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) im Rahmen der bevölkerungsrepräsentativen Herbstumfrage 2015 und 2017 zu ihrer Wahrnehmung der Münchner Innenstadt sowie zum Besuchs- und Einkaufsverhalten befragt. Die Ergebnisse lauten wie folgt:

Muenchner Innenstadt

Image der Münchner Innenstadt

Gut erreichbar, hell, sauber und attraktiv – diese Aspekte charakterisieren seit 2015 aus Sicht der Münchner Stadt- und Umlandbevölkerung stabil die Münchner Innenstadt: für nahezu alle ist die City gut erreichbar, rund 90% der Befragten empfinden die Stadt hell, rund 85% sauber und rund 80% attraktiv.

Nachgelassen hat – wenn auch auf hohem Niveau – das Sicherheitsempfinden in der Innenstadt: 2015 noch von 89% der Stadt- und Umlandbevölkerung bescheinigt, sinkt der Wert 2017 auf 83%. München – die Stadt mit Herz? Tatsächlich hat die Beurteilung der Herzlichkeit Münchens einen weiteren Tiefpunkt erreicht: Nur etwas mehr als jeder Zweite stimmt dem Aspekt in Bezug auf die Landeshauptstadt zu.

Besucherpotenzial und Kundenpotenzial

Im Einzugsgebiet der Region München liegt das Besucherpotenzial der Münchner Innenstadt – unabhängig vom Datum des letzten Besuchs – bei flächendeckenden 100%. Allerdings hat sich das Besucheraufkommen der regelmäßigen Besucher, die vor 1-4 Wochen kamen, verringert: mit 71% ist es gegenüber 2015 um 6 Prozentpunkte zurückgegangen. Positiv jedoch: von den 71% regelmäßigen Besuchern haben fast vier Fünftel (78%) auch etwas eingekauft.2015 lag diese Conversion Rate noch bei 69%.

Insgesamt zählt etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung (55%) in der Region München zu den regelmäßigen Kunden der Münchner Innenstadtgeschäfte.

Entwicklung

Nach der subjektiven Einschätzung der Einkaufshäufigkeit in der Münchner Innenstadt gefragt, geben 2017 49% der Befragten aus Stadt und Umland an, seltener als früher in der Münchner City einzukaufen, 40% kommen gleich häufig, 11% kaufen häufiger ein. Damit ist der Anteil derjenigen, die seltener in der Innenstadt einkaufen, zurückgegangen, verharrt jedoch weiterhin auf hohem Niveau.

Die Detailanalyse zeigt, dass knapp die Hälfte dieser Bevölkerungsgruppe heute mehr im Internet bestellt, 44 Prozent kaufen häufiger in Einkaufszentren außerhalb der Innenstadt ein und 39 Prozent haben aus familiären oder beruflichen Gründen weniger Zeit, Einkäufe in der Innenstadt zu tätigen.

Haben Sie Fragen an die Bevölkerung?

Möchten Sie sich mit eigenen Fragen an die Bevölkerung zu wenden? Hier geht es zum Terminplan der regionalen Bevölkerungsumfragen 2018 oder kontaktieren Sie uns.