Region München. Stimmungsbild. Winterumfrage 2015/2016

Die Bevölkerung der Region München, also der Stadt München und deren angrenzenden Landkreise, wird durch das Regionalinstitut für Mittelstandsmarktforschung (RIM Marktforschung GmbH) viermal jährlich im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zu verschiedensten Themen aus Wirtschaft, Politik, Sozialem und zur allgemeinen Stimmungslage befragt.

Ergebnisse der Winterumfrage 2015/2016 in der Region München:

Region-Muenchen-Stimmungsbild-Winterumfrage-2016
Courtesy of: RIM Marktforschung

Wohlfühlindex & Optimismus

Die Attraktivität der Stadt München sowie der umliegenden Landkreise ist weiterhin sehr hoch: nahezu alle Befragten leben sehr gerne (69 Prozent) oder gerne (29 Prozent) in der Stadt bzw. im Umland von München. 72 Prozent der Befragten sind zurzeit eher optimistisch, 27 Prozent eher pessimistisch.

Urlauberquote

Drei Viertel der Münchner Stadt- und Umlandbevölkerung plant einen Sommerurlaub: 80 Prozent davon fahren ins Ausland, 25 Prozent verreisen im Inland.

Persönliche wirtschaftliche Situation

Die Einschätzung der persönlichen wirtschaftlichen Situation der kommenden Monate ist gegenüber den Vorquartalen konstant: 67 Prozent der Befragten erwarten keine Veränderungen. Die übrigen Umfrageteilnehmer gehen, sofern sie eine Meinung abgegeben haben, saldiert sogar von einer leichten Verbesserung aus.

Lebensqualität

Für die Erfüllung persönlicher Wünsche werden 30 Prozent der Befragten in nächster Zeit eher mehr, 32 Prozent eher weniger Geld als aktuell ausgeben. Über ein Drittel der Befragten (38 Prozent) ist diesbezüglich noch unentschlossen. Zu beobachten ist, dass in Altersgruppen bis 50 Jahre die Bereitschaft, zukünftig eher mehr als weniger Geld auszugeben, deutlich stärker ausgeprägt ist, als bei Befragten ab 50 Jahren. Diese planen deutlich häufiger, sich in Zukunft finanziell einzuschränken.

Wirtschaftslage in Deutschland

Ein weitgehend unverändertes Bild zeigt sich hinsichtlich der Einschätzung der gesamtwirtschaftlichen Situation in Deutschland gegenüber dem Herbst 2015: Knapp die Hälfte der Befragten (48 Prozent) geht davon aus, dass die Wirtschaftslage in Deutschland in den nächsten Monaten konstant bleiben wird, 42 Prozent vermuten eine Verschlechterung und 8 Prozent eine Verbesserung.

Auch bezüglich des Arbeitsmarktes geht weiterhin knapp die Hälfte (46 Prozent) von stabiler Arbeitslosigkeit aus, 43 Prozent erwarten eine Zunahmen, 9 Prozent ein Abnahme der Arbeitslosigkeit.

Unverändert wird die Inflation eingeschätzt: 62 Prozent gehen auch in den kommenden Monaten von stabilen Preissteigerungsraten aus.

Für weitere Fragen zur Winterumfrage 2015/2016 in der Region München können Sie sich direkt an Katharina Kovac wenden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies ermöglichen uns zu verstehen wie Besucher unsere Webseite nutzen, damit wir sie verbessern und Ihnen das bestmögliche Erlebnis bieten können. Durch den Besuch unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close